Dr, Mild .jpg

Über unseren Chefarzt

Günther Mild

 

Im Verlauf meines Arztseins bin ich viel Leid begegnet. An einem Teil unseres persönlichen Leids können wir wenig ändern, gleichzeitig gibt es in unserer Gesellschaft großes seelisches Leid, bei dem wir einen viel größeren Wirkungsraum haben, als wir denken.

 

In unserem Alltag ist es häufig so, dass wir durch bestimmte innere und äußere Ereignisse den Kontakt zu uns selbst verlieren und uns durch verschiedene belastende Gefühle von uns, von anderen, und unserer Umgebung, entfremden.

 

Es ist nicht möglich Geschehenes ungeschehen zu machen, jedoch haben wir viel Einfluss darauf, wie wir mit uns selbst oder anderen umgehen - jetzt und in der Zukunft.

 

Ich bin erstaunt, wie groß die Lücke zwischen dem Wissen der Menschheit (sowohl bezogen auf die Erkenntnisse vieler Kulturen, als auch auf die aktuelle wissenschaftliche Forschung) und der eigentlichen Umsetzung im Alltag ist.

 

An diesen Punkt möchte ich mit meinem Beruf etwas bewirken:

 

Menschen dabei begleiten, die wertvollen Erkenntnisse der Menschheit dafür anzuwenden, ihre eigene innere Kraft und heilsame Resilienz wiederzufinden und diese wirksam in ihrem Alltag umzusetzen.

 

Das ist meine Vision in der Verus Bonifatius Klinik: Unsere Klinik wird ein Ort, an dem Menschen und Familien – besonders in unseren herausfordernden Zeiten - Wege finden, aus ihrem Herzen heraus zu leben und das bewirken zu können, wofür sie hier auf dieser Welt sind.

 

Für diese Vision setze ich meine gesammelte medizinische und seelische Erfahrung und mein Wissen ein.